Qualifikationen

Pädagogische Qualifikation

„Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg“
Dozentin: Merle Wieschhoff (M.A., Kommunikationstrainerin)

Jede Begegnung mit (unseren) Kindern ist - bewusst oder unbewusst - durch
Kommunikation geprägt! Unser persönliches „Kommunikationsverhalten“ wirkt
sich dabei nicht nur auf die zwischenmenschliche Beziehung aus, sondern auch auf das kindliche Selbst(wert)gefühl. Gegenseitiges Verstehen - das Wahrnehmen gegenseitiger Bedürfnisse - ist somit nicht nur die Basis für ein respektvolles Miteinander, sondern auch für die Persönlichkeitsentfaltung der
Kinder, die wir auf dem Weg ins Leben begleiten.
Mit Hilfe der von Marshall B. Rosenberg entwickelten Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), können wir die Momente des Alltags nutzen, um neue Wege einer wertschätzenden Kommunikation mit Kindern zu erproben.


„Wortschatzarbeit“
Dozentin: Roswitha Sanders (Lehrbeauftragte an der Universität Bonn, Museumspädagogin, Trainerin in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften (Schule, Erwachsenenbildung), Ausbildungstrainerin für Suggestopädie)

Wortschatzarbeit mit Geflüchteten - Wie wird Wortschatz nachhaltig im Gedächtnis abgespeichert? Welche Techniken der Bedeutungsvermittlung gibt es? In diesem Workshop erweitern Sie ihr methodisches Repertoire zur Wortschatzarbeit im Unterricht und lernen Techniken kennen, die den Lernenden helfen, neues Vokabular auch außerhalb des Unterrichts zu festigen.

"Aller Anfang ist schwer - Lesemotivation bei Kindern aufbauen"
Dozentin: Jutta Reda (Heilpraktikerin, Sprachgestalterin)

Da die meisten Menschen nur lesen, wenn sie das Gefühl haben, dass es für sie persönlich wertvoll ist, sollte man sich bei den Kindern von allem Anfang an unbedingt darum bemühen, das Lesen für das Kind so wertvoll wie möglich zu machen...“ (Bruno Bettelheim)
Lesen ist eine Grundkompetenz zur Weiterbildung, zum Lernen und zur Sachinformation. Der Erwerb dieser zentralen Kulturtechnik braucht an seinem Beginn manchmal besondere Hilfestellungen, weil sich die Lesefertigkeit und der Umgang mit Büchern und Erzählsituationen erst entwickeln müssen.

„Monsterklatsche & Co. – Deutsch spielerisch vermitteln“
Dozentin: Roswitha Sanders

Tricks und Kniffe, um Deutsch spielerisch zu vermitteln. Mit Methoden wie der „Monsterklatsche“ zeigt Frau Sanders, wie die Sprache lebendig und mit allen Sinnen vermittelt werden kann.

„Ich lerne einfach“ - Tipps und Ideen für die Lernbetreuung
Dozentin: Christina Plößl (Dipl. Sportlehrerin, Team- und Kommunikationstrainerin, NLP Master-Coach)
Lebenslauf
Es werden Möglichkeiten aufgeführt, wie Kinder in 1:1-Situationen in ihrem Lernen unterstützt werden können. Wie explizit, die Motivation der Kinder gesteigert wird, welche Lernstrategien hilfreich sind, was das Gehirn in seiner Arbeit unterstützt, wie sich auch leicht ablenkbare Kinder besser konzentrieren können, was schon kleine - innerliche oder äußerliche - Veränderungen bewirken können.


„Ich bin dann mal bei mir“ - vom achtsamen Umgang mit sich selbst
Dozentin: Merle Wieschhoff (M.A., Kommunikationstrainerin)

Trubel des Alltags kommt das „Für-sich-selbst-da-sein“ oft zu kurz - dabei wissen wir eigentlich, wie wichtig es ist, unsere inneren Ressourcen zu pflegen.
Die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte ganzheitliche Methode der Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction: MBSR) zeigt einen praxisnahen Weg der „Selbstfürsorge“. MBSR unterstützt uns auch dabei, im Alltagsstress innezuhalten und das Gedankenkarussell anzuhalten. Ziel ist es,
den Herausforderungen unseres Lebens mit mehr Akzeptanz, Klarheit und Gelassenheit zu begegnen – und wie für alle anderen auch für uns selbst da zu sein.


Soziales Engagement - für kranke Kinder und Senioren, selbstorganisiert

MiKibU – Migrantenkinder bekommen Unterstützung, Integrationsrat der Stadt Bergisch Gladbach


 

Newsletter

Handmade Button

Inspiration