Newsletter

sharin is care-ing!

4 thoughts on “Fünf Fragen im Januar

  1. „Du schaffst das nicht“

    Ich möchte allem Leuten (Lehrern, Eltern, Freunden, BERUFSBERATERN) bitte einen extrem schmerzhaften Stomstoß versetzen, die das zu einem jungen Menschen sagen. Das wäre doch auch eine tolle Superkraft!

    Was für ein Scheiß! Und schlimm, was dieser Satz bei vielen Kindern und Jugendlichen anrichtet. >:(

    Schön, dass du dabei bist, Manuela.

    Liebe Grüße
    Nic

    P.S. Ich hoffe, du bist im Februar auch am Start, die Fragen sind im aktuellen Post schon online… 😉

    • Hallo Nic,
      ja dass wäre auf jeden Fall eine tolle Superkraft 😉 Ich arbeite ehrenamtlich mit Grundschulkindern (bin branchenfremd und habe auch keine eigenen Kinder). Das erste was ich bei meiner Arbeit gelernt habe, ist das jedes Problem, jede Sorge die ein Kind hat, so unwichtig sie uns Erwachsenen erscheint, ernst und wichtig genommen werden will. Eine Kinderseele ist sehr sensibel und so leicht beeinflussbar, dass man mit großer Sorgfalt damit umgehen muss. Vor allem sollte man ein Kind förden und sich ausprobieren lassen. Unterstützend da sein, wenn es fällt.

      Danke, für Deine tolle Reihe Nic, ich versuche weiterhin die nächsten 11 Monate dabei zu sein. Der Februar ist schon in arbeit 😉

      Herzliche Grüße
      Manuela

  2. Sarah says:

    1. Einer der seltsamsten Träume, den ich in letzter Zeit hatte ging über einen Ex-Partner, mit dem ich im Grunde kaum mehr Kontakt habe und auch gar nichts über ihn weiß. Ich habe geträumt er werde Vater! Seltsam!
    2. Ich hatte mit 16 keine Vorstellungen, wie ich heute sein würde.
    3. Ja, definitiv die Erfahrungen. Das Aufsaugen von den Erlebnissen des Lebens, die letztendlich die Persönlichkeit formen.
    4. Schokolade Pudding, mit Van Houten Kakao gemacht. 🙂
    5. Wenn es das als super Kraft gäbe, würde ich gerne heilen können.

    • Hallo Sarah, vielen Dank für Dein Vertrauen.
      Unsere Träume bringen uns so manches mal eine gute Denkaufgabe 😉 Sie entstehen oft im Unterbewusstsein. Vielleicht hast Du in letzter Zeit mal an Deinen Ex-Partner gedacht oder vielleicht ist Dir was in die Hände gefallen was Dich an ihn erinnert hat.
      Heilen ist auf jeden Fall eine sehr gute Superkraft!

      Herzliche Grüße
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ja, ich habe verstanden und bin einverstanden.