Fünf Fragen im November

Der Herbst in seiner vollen Wucht hat nun plötzlich doch noch von einem auf den anderen Tag Einzug gehalten. Gerade noch 20 Grad und Sonnenschein, nun Schmuddelwetter und Dunkelheit… und damit hat auch der Novemberblues schnell bei mir Einzug gehalten. Ich kann mich kaum zu etwas aufraffen und will mich nur noch einkuscheln und stelle Sinnfragen über das Leben. Wo ist das ganze Jahr schon wieder geblieben?

Mir viel es schwer den Monats-Beitrag zu Nic's Blogparade  Fünf Fragen am Fünftenzu schreiben doch ich konnte den Schweinehund noch überzeugen.

Wow… was sind das wieder für spannende Fragen!?


1. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Ganz ehrlich, ich schaue schon seit geraumer Zeit keine Nachrichten mehr. Über den Blödsinn der überall passiert rege ich mirch nur auf und ich informiere mich entweder durch die Kabarettsendung „Die Anstalt“ oder die „Heute Show“. Das reicht wirklich.

Das heißt aber nicht dass ich im Land der Ahnungslosen lebe aber wer kann sich das denn noch antun, jeden Tag die geballte Ladung Negativ-Nachrichten zu hören. Zum einen, alles Wichtige was in meinem direkten Umfeld passiert bekomme ich sowieso mit und den üblen Rest leider auch im täglichen Leben.

Meine Empfehlung viel mehr Positive Nachrichten fördern das Wohlempfinden und Glücksgefühl.


2. Auf welche 2 Dinge kannst du nicht verzichten?

Über diese Frage musste ich lange nachdenken. Verzichten kann ich im Prinzip auf alles, ich brauche nichts wirklich, wirklich! Doch schmerzen würde es mir bei meiner Kamera. Mir fällt im Moment kein zweites Ding ein.

Worauf kannst Du nicht verzichten?


3. Welches nutzlose Talent besitzt du?

experimentell 28

Ich denke es gibt keine nutzlosen Talente. Wäre es sonst überhaupt ein Talent?

Ein Talent ist laut Wortdefinition: Eine Begabung, die jemanden zu ungewöhnlichen bzw. überdurchschnittlichen Leistungen auf einem bestimmten, besonders auf künstlerischem Gebiet befähigt.

Ein Talent von mir ist heruntergefallene Kleidungsstücke mit den Zehen aufheben... aber nutzlos finde ich es nicht. Wenn ich mir mal beide Arme gebrochen haben sollte kann ich immer noch Kleidung aufheben 😉


4. Sprichst du manchmal mit Gegenständen?

Ja manchmal schon… wenn sie im Weg stehen, nicht so wollen wie ich oder mich sogar angreifen!


5. Welchen Akzent findest du charmant?

Oh… ganz viele… südamerikanische, französische… Hatte letztens eine Perserin gehört, das war so niedlich und schön anzuhören.


 

So und nun zu deinen Antworten. Unterstützt du mich bei Fragen im November wieder? Wie würdest du antworten? Wo liegen deine Talente? Ich bin gespannt. Doch auch an dieser Stelle aber erstmal ein riesiges DANKE an alle Leser.

Wie lang deine Antworten sind, hängt davon ab, womit du dich wohl fühlst. Ein-Satz-Antwort oder ein ganzer Roman? Hier wird nicht bewertet. #fünffragenamfünften

Schreibe mir gerne in den Kommentaren deine Antworten auf die fünf Fragen oder erstelle doch selbst einen Blogbeitrag auf deiner Seite. Wenn Du denkst, dass es jemand anderem helfen würde, nur zu und teile es!


Bilder by Chain-Elle Art's

Follow my blog with Bloglovin

sharin is care-ing!

Newsletter

sharin is care-ing!

2 thoughts on “Fünf Fragen im November

  1. Liebe Manuela,
    ich kann da sehr bei deinen Antworten mitgehen. Besonders über den Punkt mit den Nachrichten. So schade, dass so wenig positives berichtet wird. Ich kann das auch nicht in der Masse aushalten, weshalb ich es bei mir auch stark limitiert habe.
    Tja, von dem Zehenspitzentalent mache ich auch gerne mal Gebrauch. Aber eingefallen ist es mir nicht 🙂 Mir gefallen deine Fotos im Beitrag. Vor allem das mit dem Kameraregal bei Frage zwei. Eine tolle Perspektive. 🙂
    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ja, ich habe verstanden und bin einverstanden.