Heute geht es schon auf die 3. Stufe zum Glück.

Zur Erinnerung, die erste Stufe war Mutdie zweite Stufe der Sinn des Lebens. Bist du noch bei mir?

Waren die ersten beiden Stufen schon schwer für dich zu besteigen? Oder kannst du es kaum erwarten wie es weiter geht?

Hast du dir Gedanken gemacht wo dein Sinn drin besteht? Wie ergeht es dir auf den Stufen?

Mit welchem Schritt geht es heute weiter?

Was glaubst Du?


3. Stufe zum Glück

Ein Leben lang lernen


Ufff... muss das sein?

Wir leben im Westen soweit privilegiert, dass wir Bildung an sich schnell und fast überall greifbar haben. Und trotzdem sind wir stets unglücklichere Menschen als Menschen in den sogenannten 3te Welt Ländern, denen kaum oder gar keine Bildung zur Verfügung steht!?

Woran liegt mag das liegen? Aber ich will hier jetzt auch nicht zu sozialkritisch werden.

Einfach - Alles ist eine Frage der Definition!

Früher war man der Annahme, dass wenn man einmal einen Beruf erlernt hat diesen sein ganzes Leben lang ausführt ohne Weiterbildung. Dadurch ist man mit seinem Wissen unweigerlich stehen geblieben.

Ich höre zum Teil immer noch den Spruch von meinem Vater oder älteren Kollegen: "Das haben wir schon immer so gemacht!"

Zum Glück - weiß man heute, dass man glücklicher und vor allem schlauer! ist, wenn man stets neugierig bleibt, und sich durch lebenslanges Lernen stets neue Fähigkeiten, Wissen und Fertigkeiten aneignet.

Denkst du jetzt: "Oh wie mühselig!" und "Ich habe doch keine Zeit für so etwas!"

Lernen bringt viele Vorteile!

Ohhh, das so ein Satz einmal von mir kommen würde... hätte ich mit 12 auch nicht gedacht 😉 Doch durch fortwährendes Lernen kann ich nötiges Wissen aufbauen, um weiter am Ball zu bleiben. Mein Gehirn ist dadurch ständig aufs Neue gefordert und gefördert.

Beispiel: Mit einem Online Business oder Blog ist man in einem Bereich tätig, der sich täglich weiterentwickelt. Es gibt neue Software für Blogger, Facebook-Werbung, Marketing-Strategien und vieles mehr. Würde ich einfach aufhören zu lernen, würde diese Homepage mit Sicherheit sehr schnell in der Versenkung verschwinden.

Es ist nicht immer einfach und manchmal bin ich auch verzweifelt, aber es macht auch Spaß. Ich habe schon so viele Kreativtechniken gelernt, ausprobiert und auch schon viele wieder bei Seite gelegt. Darunter war das Töpfern, Seidenmalerei, Tiffany, Stricken, Sticken, Handlettering und noch unzählige mehr.

Lernen macht glücklich und wohlfühlend.

Viel zu wissen, viel zu kennen, sich auskennen macht nicht nur Spaß, sondern es macht auch glücklich.

Ich weiß nicht, wie es dir geht aber, wenn ich neue Dinge lerne, macht sich in mir eine große Befriedigung breit. Vor allem dann, wenn ich das Gelernte erfolgreich anwenden kann. Ich liebe es, etwas entstehen zu lassen.

Ich sauge viele Dinge, zu verschiedensten Themen auf wie ein Schwamm. Ich lese viel, höre Podcasts, schaue mir Webinare an und versuche, mich ständig fort- und weiterzubilden.

Wenn du was Neues lernst, schüttet dein Körper jedes mal Hormone aus, die dich HAPPY machen - das ist sogar wissenschaftlich erwiesen.

Zitat: Prof. Dr. Manfred Spitzer, Professor für Psychiatrie

 „Wenn ihr Glückszentrum anspringt, dann lernen Sie also besonders schnell“. Doch das Glückszentrum springt nur dann an, wenn etwas Positives passiert, das der Mensch noch nicht kennt. „Was also aktiviert wird, ist gar nicht ihr Glückszentrum, sondern ihr Lernzentrum“, klärt der Mediziner auf.
„Dauerglück ist allerdings nicht möglich.“ Bestes Beispiel ist das beliebte Shopping-Erlebnis. Du jagst solange einer bestimmten Sache nach, wenn du sie endlich bekommst - ja dann bist du glücklich - meinst du. Wie lange hält dein Glücksgefühl dabei an?
Experten nennen es „Hedonistische Tretmühle“, denn Menschen kaufen ständig ein, weil sie gerne glücklich sein möchten. Das Glücksgefühl hält aber laut verschiedener Experimente nicht länger als zehn Sekunden an, denn schon beim Kaufvorgang ist das Glück meist wieder vorbei.

Trotzdem gilt: „Tief in unserem Gehirn sind Glück und Lernen aufs Engste miteinander verknüpft“, laut Prof. Spitzer. „Dauerglück ist nicht möglich, aber Glück immer wieder, und das erreichen Sie durch Lernen.“

Ist das nicht schon genug Ansporn für lebenslanges Lernen?

Ein weiterer Vorteil, Lernen lässt dich reifen!

Neues zu lernen ist immer wie ein neues Land betreten. Um Neues zu lernen, musst du deine Komfortzone, deine Wohlfühl-Umgebung verlassen. Dies ist zunächst einmal unbehaglich für einen, erst Recht, wenn man sich noch unsicher ist.

Erinnerst du dich noch, als zu Fahrrad fahren gelernt hast. Vermutlich mit Stützrädern und als diese dann abgemacht wurden bist du erst mal wackelig gefahren, vielleicht auch mal gestürzt, doch es wurde mit jedem Mal besser.

Ja, es kostet möglicherweise einiges an Überwindung, aber es steigert nicht nur dein Wissen, du reifst auch in deiner Persönlichkeit.

Dein Selbstbewusstsein wird gestärkt wenn du mit Wissen glänzen kannst. Deine Liebe zu dir selbst wächst, denn du tust was und kümmerst dich um dich.

Es ist also vollkommen egal, ob du Fahrrad fahren, eine neue Sprache oder ganz was anderes Neues lernst, du wirst auf alle Fälle persönlich davon profitieren. Das kann ich dir sogar garantieren.

Und weißt du, was das Beste daran ist: Je öfter du deine Komfortzone verlässt, umso mehr Spaß wird es dir machen. Denk öfters mal wieder „Out of the Box“.

Lebenslanges Lernen stellt also sicher, dass du nicht nur dein Wissen, sondern auch deine Persönlichkeit schulst.

Lernen hält vital und jung!

Studien beweisen es: Jene Menschen, die lebenslanges Lernen praktizieren, bleiben mental aktiv und leben tatsächlich länger als Menschen, die das nicht tun. Außerdem beugt lebenslanges Lernen sogar Alzheimer vor.

Ich kann dir nicht sagen, wie aussagekräftig diese Studien sind, aber ich bin mir sicher und habe es auch schon selbst in meinem Umfeld gesehen, dass vor allem Menschen, die sich eine richtige Lernaufgabe vornehmen (also zum Beispiel einen Tanzkurs besuchen), durchaus mental aktiver durchs Leben gehen.

Wirf einfach mal einen Blick in dein Umfeld, deine Freunde und Familie:

Was siehst du? Wie aktiv und vital sind die Menschen, die immer wieder was Neues lernen, und die, die immer das gleiche tun?

Ein Kollege von mir, der Anfang des Jahres in Rente ging, studiert nun wieder an der Uni! Ich bin fast 46 Jahre alt, fühle mich aber eher wie Anfang 30. Das bekomme ich von einigen Menschen hin und wieder überraschend bestätigt.

Du lernst beim Lernen neue, inspirierende und spannende Menschen kennen.

Du lernst automatisch neue Menschen kennen, wenn du lernend unterwegs bist. Mit Gleichgesinnten fällt der Austausch direkt leichter.

Du umgibst dich mit Menschen, die ebenso motiviert sind, neue Dinge zu lernen. Man kommt schneller und einfacher ins Gespräch und manchmal entwickeln sich dadurch neue Freundschaften.

Kann ich eigentlich auch nicht nicht lernen?

Nein, denn alles ist lernen und lernen ist Entwicklung. Du lernst wie dein neues Handy funktioniert. Wie du ein neues Rezept verwendest.

Bei allem was du außerhalb der üblichen Routine tust wird dein Gehirn gefordert und gefördert - immer dann - lernst du.

Das kannst du sogar erreichen indem du mal einen neuen nach Hause Weg nimmst anstatt den immer selben Pfad wählst.

Lass dich auch nicht verunsichern, wenn du mal direkt wieder etwas vergisst, was du gerade gelernt hast. Du bist nicht dumm oder gar senil. Probiere doch dann einfach was Anderes aus. Vielleicht ist es einfach nicht dein Thema.

Mein absolutes „No Go“ Thema ist zum Beispiel Physik "Hände über den Kopf schlag".  Da mache mein Gehirn sofort dicht. Das war schon zur Schulzeit so und hält bis heute an 😉 Ich weiß nicht wieso. Aber ich zwinge mich auch nicht mehr dazu es zu lernen.

Das große Geheimnis zum erfolgreichen Lernen!

Es sollte eigentlich kein Geheimnis sein, denn - lerne vor allem mit Freude!

Wenn es dir leicht fällt und vor allem Spaß macht, dann lernst du spielend.

Und das macht, wie wir bereits wissen – glücklich.


Bist Du schon gespannt und freue mich wie der nächste Schritt auf der Glückstreppe sein wird? Am 15. April erfährst du hier schon den 4. Schritt.

Hast du eine Stufe verpasst?

Stufe 1 - Mut - Hier entlang.

Stufe 2 - Sinn des Lebens - Hier entlang.


An dieser Stelle aber auch ein riesiges DANKE an alle Leser.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren deine Meinung zu dem Thema.

Wenn Du denkst, dass es jemand anderem helfen würde, nur zu und teile es!


Bilder by Chain-Elle Art's

Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich habe verstanden und bin einverstanden.