Heute, sind wir schon auf der nächsten Stufe zum Glück. Der Herbst hat Einzug gehalten und wir nähern uns dem Ziel? Bist du noch mit dabei?

Wie geht es heute weiter?


9. Stufe zum Glück

Finde deine Berufung und lebe danach.


 Wo fühlst Du Dich berufen?

Für den, dem das jetzt wieder zu spirituell klingt, lass uns mal nach der Bedeutung schauen.

"Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder."

(Henry David Thoreau)

Eine Berufung kann eine Aufforderung sein, ein Rechtsmittel oder halt das Verspüren eines „inneren Rufes“, einer besonderen Befähigung, zu der für sich bestimmten Lebensaufgabe.

Jeder hat eine besondere Fähigkeit und jeder sollte von sich aus seiner Berufung folgen.

Dort wo deine Freude ist, da ist deine Berufung. Denn wenn deine Arbeit, dein Beruf auch deine Berufung ist, ist es keine Arbeit mehr.

Es wird leicht, macht Freude und ist machbar.

Damit kommen ich noch einmal auf die Salutogenese. Du erinnerst dich?

Mit der Salutogenese entwarf der israelisch-amerikanische Soziologe und Mediziner Aaron Antonovsky in den 1980er Jahren ein Konzept, dass sich am besten als Wissenschaft zur Entstehung und Bewahrung von Gesundheit beschreiben lässt.

"Die einzige Möglichkeit Großes zu leisten ist, das zu lieben, was man tut. Wenn du das noch nicht gefunden hast, dann suche weiter. Gib dich nicht zufrieden. Wie bei allen Herzensangelegenheiten wirst du wissen, wenn du es gefunden hast. ….. Und am Wichtigsten ist: habe den Mut deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. Sie wissen irgendwie bereits, was du wirklich werden willst. Alles andere ist zweitrangig."

(Steve Jobs)

Es kommt also nur auf die richtige Geisteshaltung an um Gesund zu werden/sein, und damit schließt sich wieder der Kreis.

Bei der Salutogenese steht an erster Stelle, den Sinn im Leben zu finden um ein gesundes Leben zu führen.

Doch lass dich nicht stressen, wenn du jetzt noch nicht deine Berufung lebst.

Ich habe es auch erst seit kurzem begriffen. Wenn dich eine Krankheit ärgert, steckt meistens etwas anderes dahinter. Heile nicht die Symptome, die Anzeichen der Erkrankung, sondern finde die Ursache. Dein Körper gibt dir nur einen Warn-Hinweis genauer hin zu schauen.

Es geht nicht darum wann, sondern dass du überhaupt den Weg gehst.

Wie findest du nun deine Berufung?

Lies hierzu auch noch einmal Step 5 – Lerne deine Potentiale zu verwirklichen.


Eine einfache Übung:

Mache dir eine Liste mit Dingen die du mit Freude als Kind getan hast.

Schreibe alles auf was dir in den Sinn kommt, sei es auch noch so banal.

– im Matsch gespielt

- verkleidet

- gesungen


Dann mach eine zweite Liste von Dingen die du heute noch mit Freude machst.

Auch hier alles notieren was dir in den Sinn kommt.

- im Garten buddeln

- Kinder versorgen


Dann schau dir deine beide Listen an – gibt es eine Schnittmenge?

Schau was du damit heute, im Erwachsenenleben, anfangen kannst

– im Matsch spielen – gefällt dir vielleicht zu töpfern?

- verkleiden – gefällt dir vielleicht das schauspielern?


Und vieles mehr… Es geht nicht darum jetzt was hoch Spirituelles zu finden. Es geht einzig und alleine um dich! Bist du glücklich wird sich automatisch dein Umfeld zum Positiven ändern.

Eigentlich ganz einfach, oder? Brauchst du vielleicht Ideen oder Unterstützung hierzu:

ein offenes Ohr für ein Gespräch (kostenlos)

Warum tun wir uns so schwer unserer Berufung zu folgen?

Das kommt, wie so vieles, von unserer Erziehung und Prägung. Das was dir gesagt wurde hast du als wahr angenommen.

Doch nichts ist in Stein gemeißelt.

Du kannst alles ändern.

Du bist der Schöpfer deines Lebens.

Geh los und lebe deine Berufung.


Das war es wieder für heute. Bist Du schon gespannt und freust dich wie der nächste Schritt auf der Glückstreppe sein wird? Am 15. Oktober erfährst du hier schon den 10. Schritt.

Hast du eine Stufe verpasst? bereit sein Glück

Stufe 1 - Mut - Hier entlang

Stufe 2 - Sinn des Lebens - Hier entlang

Stufe 3 - Ein Leben Lang lernen - Hier entlang

Stufe 4 - Ureigene seelische Identiät - Hier entlang

Stufe 5 - Entfalte und lebe dein Potential - Hier entlang

Stufe 6 - Achtsamkeit, Dankbarkeit, Demut - Hier entlang

Stufe 7 - Heilung deiner Beziehungen - Hier entlang

Stufe 8 - Immer bereit sein - Hier entlang


An dieser Stelle aber auch ein riesiges DANKE an alle Leser.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren deine Meinung zu dem Thema. Hast Du Deine Berufung gefunden und lebst Du sie?

Wenn Du denkst, dass es jemand anderem helfen würde, nur zu und teile es!


Bilder by Chain-Elle Art's

 

CHAIN-CRe-Action – Ja, bitte schicke mir Deinen Newsletter!

Diese Daten werden ausschließlich dazu verwendet um mit Dir in Kontakt zu treten.

Wünsche, Ideen, Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.